Eine lange Nacht hinter dir? Die besten Hausmittel gegen Kater

Verfasst von: Hannes Wagner, 31.12.2020

Für die meisten Studierenden gehören wilde Partys und endlose Nächte einfach zum Studentenleben dazu. Feiern, lachen und natürlich trinken – Alkohol versteht sich. Leider lässt uns der Körper das am nächsten Morgen aber gnadenlos spüren. Der Kater lässt herzlich grüßen. Typische Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Probleme mit der Verdauung und schlechte Laune. Häufig spielt auch der Kreislauf nicht so richtig mit und wir fühlen uns geschwächt oder krank. Denn trinken wir Alkohol, scheidet der Körper mehr Flüssigkeit aus als er aufnimmt. Er dehydriert kontinuierlich und dabei gehen auch wichtige Mineralien verloren.

Wenn du verkatert bist, solltest du nicht zu Schmerztabletten und einem starken Kaffee greifen, da dies den Magen zusätzlich reizen kann. Stattdessen bieten sich so einige Hausmittelchen an, mit denen du schneller wieder fit wirst. Das Gute daran: die meisten Dinge musst du nicht extra kaufen, sondern haben wir häufig sowieso schon daheim.

1. Pfefferminzöl

Das ätherische Öl sollte in deiner Kater-Apotheke nicht fehlen. Angenehm kühlend kann Pfefferminzöl auch bei alkoholbedingten Kopfschmerzen und Verspannungen schnell Abhilfe schaffen. Trage das Öl auf der Stirn, an den Schläfen und im Schulter-Nacken-Bereich auf und massiere es sanft ein. Achte darauf, dass du deinen Oberkörper entspannst und tief ein- und ausatmest, während du diese Punkte massierst. Du kannst das Öl auch zuerst mit Mandelöl vermengen und anschließend auftragen, um die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit und Vitamin E zu verwöhnen.

2. Gesundes Katerfrühstück

Oftmals verlangt der Körper im Anschluss an eine feuchtfröhliche Nacht nach Salzigem und Herzhaftem. Und tatsächlich ist Essen das beste Mittel gegen einen Kater. Denn über die Nahrung hilfst du deinem, aus dem Gleichgewicht geratenen, Mineralhaushalt wieder auf die Sprünge. Vermeide aber fettige und deftige Speisen zum Frühstück, die schwer im Magen liegen. Ein würziges Gemüse-Omelett, ein belegtes Vollkornbrot oder ein gesundes Müsli mit Obst sind leichter verdaulich und liefern wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Auch wenn dein Magen streikt, solltest du versuchen zumindest eine Kleinigkeit zu essen.

3. Ingwer

Wenn das mit dem Essen so gar nicht klappt, kannst du immer noch zu frischem Ingwer greifen. Denn die Wunderwurzel enthält jede Menge Vitamin C und Magnesium. Damit ist sie unser Geheimtipp gegen Übelkeit und Kreislaufprobleme. Frisch aufgerieben und mit Wasser vermischt oder als abgekühlter Tee kann Ingwer den Magen beruhigen und wirkt zusätzlich auf dein angeschlagenes Nervensystem. In kleinen Schlückchen getrunken sollte der Inhalt auch bei absoluten Härtefällen im Magen bleiben. Alternativ kannst du auch ein Stückchen Ingwer langsam zerkauen.

4. Kamillentee

Kamille ist ein Mittelchen aus dem heimischen Kräutergarten, um den durch Alkohol geplagten Magen wieder zu beruhigen. Außerdem hilft es bei andauernder Unruhe, die nach einer harten Partynacht mit viel Alkohol und wenig Schlaf auftreten kann. Wie beim Ingwer sollte man auch den Kamillentee abkühlen lassen und in kleinen Schlückchen zu sich nehmen. So ist der Tee noch verträglicher für den beleidigten Magen.

5. Schafgarbe

Trinken wir Alkohol, wird dieser in der Leber abgebaut. Wenn du also zu tief ins Glas geschaut hast, muss dein Entgiftungsorgan ganz schön was leisten. Schafgarbe ist eine bekannte Heilpflanze, welche die Leber bei ihrer Tätigkeit unterstützt. Gleichzeitig regt sie den Appetit an, hilft bei Magenbeschwerden und lässt auch die Nieren intensiver arbeiten. Dadurch werden Giftstoffe schneller abgebaut und ausgeschieden. Schafgarbenkraut kann, wie auch Kamille, mit Wasser aufgekocht und als Tee getrunken werden.

6. Majoran

Ähnlich wie die Schafgarbe kann der, aus der Gewürzabteilung bekannte, Majoran bei Katerstimmung helfen. Schon bei den Arabern soll Majoran nach einer alkoholreichen Nacht als Hilfsmittelchen eingesetzt worden sein und das aus gutem Grund: es fördert die Verdauung, stärkt die Nerven und soll Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit lindern.

7. Honig

Nach dem Alkoholgenuss ist oft der Blutzuckerspiegel niedrig, weshalb wir uns müde und schlapp fühlen, selbst wenn wir lange geschlafen haben. Honig ist ein wahrer Muntermacher und kann dir den richtigen Kick am Morgen geben, wenn du die Augen kaum öffnen kannst. Die im Honig enthaltene Fructose unterstützt deinen Körper zusätzlich beim Abbau von Alkohol. Außerdem beinhaltet Honig entzündungshemmende Enzyme, bioaktive Stoffe und Antioxidantien, die dem Körper bei der Regeneration helfen.

8. Anti-Kater-Tee

Wer dem Kater nach einer langen Nacht mit einer geballten Mischung aus der Natur den Kampf ansagen will, kann Majoran, Schafgarbe und frisch geriebenen Ingwer in gleichem Mengenverhältnis mischen und mit heißem Wasser aufgießen. Lass den Tee ein paar Minuten ziehen. Danach kannst du ihn nach Belieben mit Honig süßen. Der Anti-Kater-Tee ist nicht nur ein absoluter Geheimtipp aus der Hausmittel Ecke, sondern kann sogar richtig gut schmecken.

9. Bananen

Die exotischen Früchte gehören zu den Lebensmitteln, die gute Laune machen. Als wertvolle Kalium- und Magnesium Lieferanten sind sie zusätzlich ein bewährtes Mittel gegen lästige Kopfschmerzen nach einer durchzechten Nacht. Wenn dir also der Schädel brummt greif zu Bananen, die du auch für dein Katerfrühstück auftischen oder als Shake mit Kuh- oder Pflanzenmilch mixen kannst. Ein Löffel Honig dazu und fertig.

10. Gewürzter Tomatensaft

Das Trendgetränk aus dem Flugzeug hat zurecht einen Platz auf unserer Liste verdient. Gib zum Tomatensaft noch etwas Zitronensaft und eine Prise Salz hinzu. Wenn dein Magen es verträgt, kannst du das Getränk auch gerne mit etwas Pfeffer toppen. Diese Mischung stillt deinen Appetit nach Salzigem und kann deine Mineralstoffdepots schneller wieder auffüllen. Doch Achtung: wer jetzt an Bloody Mary denkt, sollte den Wodka definitiv im Schrank lassen. Denn zusätzlicher Alkohol am Morgen kann den Kater zwar verzögern und etwas abmildern, aber nicht aufhalten. Gönne deinem Körper lieber eine Pause.

11. Wasser

Das beste Mittel gegen den Kater ist und bleibt viel Wasser bereits beim Feiern selbst zu trinken und im Laufe des Abends immer wieder auf alkoholfreie Getränke umzusteigen.

Mit all diesen Tipps bist du auf jeden Fall bestens gewappnet, wenn die nächste Partynacht ansteht. Viel Spaß!

Happy New Year, wünscht dir dein gesamtes STUWO Team

Du hast noch Fragen?

Gerne helfen wir dir weiter!