Weinwandern Krems: Die drei schönsten Routenvorschläge

Verfasst von: Hannes Wagner, 09.09.2021

Wein und Wandern, eine Kombination die schon viele ÖsterreicherInnen in ihren Bann gezogen hat. Beim Weinwandern geht es neben der sportlichen Betätigung nämlich auch um die Kulinarik und den Genuss. Wenn man es ganz genau nimmt, dann nimmt die Kulinarik insbesondere der Wein sogar oft die Überhand! Egal ob man bei einer Weinwanderung bei einem der zahlreichen Heurigen am Weg einkehrt, sich sein eigenes Picknick vorbereitet oder sich in alten Kellergassen durch viele verschiedene Weine probiert, das Weinwandern ist wie ein Kurzurlaub und vor allem für GenießerInnen, des aus Trauben gegorenen Saftes, sehr zu empfehlen.

Krems ist der perfekte Ausgangspunkt für viele Weinwanderungen, denn die kleine Stadt an der Donau vereint sowohl Kunst, Kultur, als auch Natur und ist als Weltkulturerbe mit jahrhundertealter Weinbautradition bekannt! Wusstest du übrigens, dass Krems die Weißweinhauptstadt Österreichs ist? Nein? Dann sei gespannt, denn wir stellen dir heute drei der schönsten Weinwanderwege ab Krems vor!

Route 1: Krems bis Krems-Unterloiben

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Strecke: 10 km
  • Dauer: 1:40h

Neben der historischen Altstadt von Krems und Stein, dem Rebtor und dem atemberaubendem Stift Göttweig führt dich diese Wanderung zwischen den Weinterrassen entlang der Donau an vielen traditionellen Trockensteinmauern bis in die Wachau! Zur richtigen Zeit, meist Anfang April, kannst du dort übrigens die wunderschöne Marillenblüte bestaunen. Sowohl zum Start, als auch vom Ziel weg, gibt es jeweils Zugverbindungen, die dir eine gute An- und Abreise ermöglichen.

Dass die Wachau ein großartiges Weingebiet ist, ist durchaus bekannt. Dies liegt einerseits an den trockenen, säurebetonten Böden, zudem herrscht hier ein einzigartiges Fjord-Klima mit ständiger Luftzirkulation da das pannonische Klima aus dem Osten auf die aus dem Süden kommenden kühleren Einflüsse trifft. Hier probierst du am besten ein Glas Riesling, Grünen Veltliner oder ein Glas Muskateller!

Route 2: Krems bis Krems-Senftenberg

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Strecke: 10 km
  • Dauer: 2:20h

Wandern im Waldviertel! Auf dieser Wanderung wird dir klar werden warum das Waldviertel seinem Namen definitiv gerecht wird. Die Landschaft ist von grünen Wäldern, beeindruckenden Weinflächen und kleinen Weingärten geprägt. Los geht’s mit dieser Wanderung in Krems, hinauf aufs Hochplateau, von dort aus kannst du die bereits umliegende Weingärten in Richtung Galgenberg bestaunen! Kurz danach fällt dein Blick auf die erste Burgruine der kleinen Wanderung, der Burgruine Rehberg. Am Ende der Weinwanderung wirst du die Burgruine Senftenberg erreichen, welche ganzjährig geöffnet ist. Ein kleiner Bonus: der Eintritt ist frei! Auch hier ist die An- und Abreise mit der Bahn möglich.

Das Klima des Kremstals ist, wie erwähnt, durch das Zusammentreffen der atlantischen und pannonischen Klimazone geprägt und das wirkt sich auch auf den Wein aus. Der wichtigste Faktor der den Weinen dieser Region ihren besonderen Charakter verleiht ist, neben den typischen Schiefer-, Löss- und Schotterböden, die rasche Erwärmung am Tag und das starke nächtliche Abkühlen in diesem Gebiet. Hier probierst du am besten ein Glas Riesling oder Grünen Veltliner.

Route 3: Krems bis Dürnstein

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Strecke: 12,37 km
  • Dauer 4:40h

Dieser Weg ist die perfekte Wanderung für Kulturliebhaber! Auf der Strecke kommst du nicht nur an der Wachauer Steinterrassen-Weinlandschaft vorbei, du wirst auf dem Weg von Krems nach Dürnstein auch durch die historischen Stadtviertel von Krems und Stein wandern und neben der berühmten Burgruine Dürnstein auch viele weitere Gebäude aus der Gotik, Renaissance und der Barockzeit sehen!
Die Tour beginnt am Hohen Markt in Krems, vom STUWO Krems aus, brauchst du nur etwa 8 Minuten mit dem Rad oder 20 Minuten zu Fuß dorthin! Auch eine An- und Abreise mit dem Zug ist hier möglich. Vorbei an der Piaristenkirche und der Kreuzbergstiege geht es weiter in die Kremser Weinberge, durch die wunderschöne Altstadt von Stein und hin zum Weinbaugebiet Wachau. Vorbei an Höhereck und Kellerberg gelangst du schlussendlich zur Ruine Dürnstein.

In dem Gebiet der Kremser Weinberge findest du hauptsächlich Schieferböden, die, wie auch die gute Erwärmung am Tag und die kühle Waldluft in der Nacht, für die Charakteristik der Kremstal Weine mitverantwortlich sind. Hier solltest du unbedingt ein Glas Riesling oder Grünen Veltliner probieren!

Der Weinliebhaber/die Weinliebhaberin in dir möchte nun unbedingt auch einen dieser Weinwanderwege bestreiten und am Weg das ein oder andere Gläschen Wein genießen? Du bist aber leider nicht aus der Gegend? Dann empfehlen wir dir einen Kurzurlaub in den STUWO Ferienwohnungen Krems denn hier kannst du von Anfang Juli bis Mitte September in modernen Apartments entspannen und dich tagsüber vom besonderen Flair der Stadt Krems und Umgebung in den Bann ziehen lassen!

Wie bereits Wiens ehemaliger Bürgermeister Michael Häupl zu sagen pflegte: Man bringe den Spritzwein! Prost!

Du hast noch Fragen?

Gerne helfen wir dir weiter!