Semesterstart Tipps: So schaffst du den Übergang in den Uni-Alltag

Verfasst von: Nena Julia Aichholzer, 26.08.2021

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, dabei bist du doch gerade erst im Entspannungsmodus angekommen! Bald geht der Uni-Alltag wieder los, die Universitäten öffnen ihre Türen und für viele beginnt ein neues Kapitel oder die Fortsetzung eines bekannten Stücks. Egal ob als Erstsemester oder langjähriger Student, jedes neue Semester bietet viele neue Möglichkeiten zu lernen und über dich hinauszuwachsen.

Damit du gut in das Wintersemester 2021/22 starten kannst, haben wir die besten Tipps für den Semesterbeginn für dich gesammelt!

1. Ziele setzen

Bevor du mit dem Lernen und dem Uni-Alltag beginnst, ist es wichtig sich selbst Ziele für das neue Semester zu setzen. Warum studierst du? Warum hast du dieses spezifische Fach gewählt? Was willst du mit deinem Studium erreichen und ist es dir wichtiger in Mindeststudienzeit durchs Studium zu gehen, ein Auslandsjahr zu machen oder nebenbei bereits erste Joberfahrungen zu sammeln?

Wenn du dir diese Fragen stellst, wirst du Antworten finden auf die du in schwierigeren Phasen zurückgreifen kannst. Denn in Prüfungsphasen kannst du dich oft nicht alleine auf deine Motivation verlassen und brauchst womöglich eine Erinnerung, weshalb du jetzt auch noch die nächste Powerpoint Präsentation zusammenfassen solltest, anstatt von Netflix oder Spritzwein Gebrauch zu machen! (Alles zu seiner Zeit!)

2. Semesterplanung

Sobald du an der Uni inskribiert bist und deinen ÖH Beitrag eingezahlt hast, kannst du auf deine Online-Lernplattform zugreifen und dich für Kurse einschreiben. In den meisten Fällen kannst du dir deinen Stundenplan selbst zusammenstellen, achte dabei darauf Terminüberschneidungen zu vermeiden! Beliebte Lehrveranstaltungen sind außerdem oft schnell voll, melde dich daher an sobald es möglich ist! Die Anmeldefristen beginnen häufig bereits in den Semesterferien oder Sommerferien, wirf also auch mal während deiner „Ruhephasen“ einen Blick in dein Online-Lernprogramm.

3. Studienbeihilfe (oder andere Stipendien) beantragen

Schon klar, nicht jeder erfüllt alle Voraussetzungen Studienbeihilfe zu bekommen – doch auch wenn die Chance nur gering ist das volle Stipendium zu bekommen, lohnt es sich zumindest einmal einen Antrag zu stellen. Es gibt auch einige unterschiedliche Stipendien die man in Österreich ansuchen kann, beispielsweise das Leistungsstipendium – dies beantragt man allerdings am Ende des Semesters. 

4. Nebenjob finden

Mit den Stipendien hat es nicht geklappt, aber du brauchst trotzdem eine kleine Finanzspritze? Wie wäre es mit einem Nebenjob? Viele Studierende arbeiten an Samstagen, helfen in der Universität als Tutoren und Tutorinnen aus und einige, mit flexibler Zeiteinteilung nutzen diese und arbeiten sporadisch, beispielsweise bei Events. Hier findest du die besten Idee für den perfekten Nebenjob für dich!

5. Persönliches planen

Neben deinem Uni- Stundenplan solltest du deine Zeit selbstverständlich auch mit Dingen füllen, die dir Freude bereiten. Natürlich lässt sich nicht jede Party des Semesters im Voraus planen, aber für Sportkurse kannst du dich beispielsweise bereits am Beginn des Semesters anmelden! Das Sportinstitut Wien bietet viele Kurse zu tollen Preisen an, schau einfach mal auf der USI Seite vorbei!
Apropos tolle Preise, auch eine Budget Planung kann für dich sehr wichtig sein! Hier findest du einige Tipps wie du beim Kochen Geld sparen kannst!

6. Orientierungsveranstaltungen besuchen

Eine gute Vorbereitung ist das A und O eines jeden Semesters. Gerade zu Studienbeginn solltest du dir die Uni bereits vor deiner ersten Vorlesung schon einmal anschauen, damit du am ersten Tag nicht hektisch durch die Gegend laufen und den richtigen Hörsaal suchen musst! Viele Universitäten bieten in der ersten Woche des Semesters Orientierungsveranstaltungen an und zeigen dir im Zuge dessen zum Beispiel wo du deinen Studentenausweis herbekommst und wo die Mensa und andere wichtige Orte an der Uni sind.

Diese Veranstaltungen werden oft von Studierenden aus höheren Semestern abgehalten, falls du also weitere Fragen zum Studium, dem Studentenleben oder zu ProfessorInnen hast, kannst du die Gelegenheit nutzen und nützliche Infos sammeln!

7. Anfängliche Motivation nützen

Abgabetermine, Referate, Prüfungsvorbereitungen. Am Ende des Semesters häufen sich meist die Deadlines und somit wird auch der Stressberg immer größer und größer. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir dir die anfängliche Motivation des neuen Semesters zu nutzen! Versuche Referate so früh wie möglich zu halten und solltest du bereits in einem höheren Semester sein, kannst du auch am Anfang des Semesters Prüfungen von vergangen Lehrveranstaltungen ablegen!

8. Freunde finden

Du bist in eine neue Stadt gezogen, hast dein Studium gewechselt und kennst hier vielleicht noch niemanden? Neue Freunde als Erwachsener zu finden kann manchmal ganz schön schwierig sein! Gemeinsamkeiten, wie das gleiche Studium, der gleiche Sportkurs oder der selbe Musikgeschmack können hierbei aber oft hilfreich sein. Hab keine Angst andere Studierende anzusprechen, die meisten befinden sich in der gleichen Situation wie du und freuen sich über einen kleinen Austausch oder einen gemeinsamen Kaffee!
Hier findest du noch mehr Tipps wie du an der Uni neue Freunde finden kannst

9. Lerngruppen gründen

Wenn du mal eine Aufgabe nicht alleine lösen kannst, brauchst du vielleicht nur den richtigen Denkanstoß! In der Uni ist man Großteils auf sich selbst gestellt, ProfessorInnen erwarten sehr viel eigenständiges Lernen und das ist auch gut so, du bist schließlich nicht mehr an der Schule. Trotzdem ist es von Vorteil sich mit anderen auszutauschen und gemeinsam zu lernen, denn Probleme die alleine unlösbar erscheinen, sind als Team oft gar nicht der Rede wert! Bonustipp: Mitschriften austauschen!

10. Genießen

Der wohl wichtigste Punkt auf dieser Liste! Genieße dein Studium! Studieren bedeutet nicht nur in der Uni zu sitzen, Vortragenden zuzuhören, nach Hause zu gehen und bis zum Einschlafen weiter zu lernen (außer vielleicht in der Prüfungsphase ), Studieren soll dir die Möglichkeit bieten Neues zu lernen, deinen Horizont zu erweitern und dich mit spannenden Menschen und Thematiken auseinanderzusetzen.

Der Beginn eines Studiums ist ein großer Schritt für viele Jugendliche und meist auch Teil eines neuen Lebensabschnittes. Wir hoffen dir mit unseren Tipps den Übergang zum Uni-Alltag ein wenig erleichtert zu haben und wünschen dir viel Erfolg im neuen Semester!

Du hast noch Fragen?

Gerne helfen wir dir weiter!